25. April – Spanien räumt ein, dass die Rezession schlimmer ist als erwartet.

Madrid – Spanien bestätigt, dass die Wirtschaft in 2013 mehr schrumpfen wird als erwartet und das Budget Defizit höher sein wird als versprochen. Die Europäische Union räumt jedoch mehr Zeit ein, damit das Defizit innerhalb des gesetzten Rahmens bleibt. Der spanische Premier-Minister, der ein scharfer Verfechter des Sparkurses im ersten Jahr seiner Amtszeit war, versucht seit Februar einen Mittelweg zu finden bei der Diskussion über die wirtschaftliche Zukunft Europas zwischen den Lagern der Sparkurs und Wachstums Befürwortern. Einige Beamte entwerfen bereits einen Reformplan, der darauf abzielt Spanien in die Wachstumszone zurückzuführen, aber die Details sind schwach und die Regierung sieht keine Notwendigkeit neue Struktur-Massnahmen, Steuererhöhungen und Etat-Kürzungen durchzuführen.
Madrid,

This post is also available in: Englisch

Dieser Beitrag wurde unter Neuigkeniten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>